- Informieren Sie sich sicher, fundiert und zuverlässig über die Riester-Förderung -

Die Riester-Förderung im Überblick...

"Was Verbraucher bei der Riester-Förderung beachten müssen."

Mit Einführung der Riester-Rente sollen die sinkenden gesetzlichen Rentenansprüche ausgeglichen werden. Daher wird die private Altersvorsorge mit staatlichen Zulagen sowie steuerlichen Vorteilen bezuschusst. Eine Langzeitstudie verdeutlicht allerdings, dass die Versicherungsnehmer längst nicht die volle Riesterförderung in Anspruch nehmen. Somit verschenken die Sparer Fördergelder in Millionenhöhe. Worauf haben die Anleger bei der Förderung also zu achten?

Die Förderung in Zahlen

Pro Jahr kann der Riester Sparer die Grundzulage in Höhe von 154 Euro, die Kinderzulage von bis zu 300 Euro sowie die garantierte Mindestrendite auf den jeweiligen Sparanteil erhalten. Die Kinderzulage beträgt für nach 2008 geborene Kinder 300 Euro pro Kind und pro Jahr. In aller Regel wird der Mutter die Kinderzulage gutgeschrieben. Für vor dem Jahr 2008 beträgt die Zulage für jedes Kind noch immer 185 Euro. Junge Menschen haben die Möglichkeit den so genannten Berufseinsteiger-Bonus in Höhe von 200 Euro zu erhalten. Die Voraussetzung ist allerdings, dass der Anleger hierbei das 25. Lebensjahr noch nicht erreicht haben darf. Siehe hierzu auch www.riesterrente-heute.de.

Was ist der Mindestbeitrag?

Was viele Anleger nicht wissen ist, dass sie einen Mindestbeitrag zu entrichten haben. Erst dann erhalten sie auch die maximale Förderung in Form von direkten Zulagen sowie steuerlichen Vorteilen. Die Sparer sollten daher mindestens 4 Prozent ihres rentenversicherungspflichtigen Vorjahreseinkommens als Beitrag zahlen. Sollte diese Bedingung erfüllt sein, so haben sie Anspruch auf die volle Höhe der staatlichen Zulagen sowie auf die Vorteile bei der Steuer.

Automatische Günstigerprüfung

Das jeweils zuständige Finanzamt des Anlegers ermittelt automatisch, ob die Vorteile bei der Steuer höher ausfallen als die direkten staatlichen Zulagen. Sollte dies der Fall sein, so ist eine Steuererstattung die Folge. Sollte indes allerdings die direkte Förderung über dieser Steuerersparnis liegen, so wird keine Erstattung in der Einkommenssteuererklärung durchgeführt. Abhängig ist die Höhe vom persönlichen Steuersatz des Anlegers, der Behandlung vor der Steuer seines Ehepartners sowie der entsprechenden Beitragshöhe.

Automatisches Beantragen mit Dauerzulagenantrag

Der Dauerzulagenantrag vereinfacht das Zulagenverfahren für den Anleger zum Teil immens. Es ist hierbei lediglich ein kleines Kreutzschen auszufüllen und die Zulagen werden von Jahr zu Jahr automatisch vom Anbieter beantragt. So spart sich der Versicherungsnehmer jede Menge Aufwand und vor allem viel Geld. Viele Sparer haben in der Vergangenheit schlichtweg vergessen ihre ihnen zustehenden Zulagen zu beantragen. Auch wissen viele nicht um diese Vereinfachung mit Hilfe dieses Antrages. Ein Tipp: Um sicher zu sein, dass diese automatische Beantragung tatsächlich funktioniert, sollte man sich beim Anbieter vergewissern.

Absetzen bei der Steuererklärung

Um die steuerliche Ersparnis geltend machen zu können, hat der Versicherte die jährlich zu entrichtenden Beiträge anzugeben. Es können höchstens 2.100 als Sonderausgaben abgesetzt werden. Dies beinhaltet sowohl die Zulagen als auch die eingezahlten Beiträge. Mit dem Abzug reduzieren sich auch der zu versteuernde Verdienst und somit auch die steuerliche Last des Versicherungsnehmers.

Anlage AV

Die Versicherten erhalten vom jeweiligen Anbieter eine Bescheinigung der entrichteten Beiträge. Diese Bescheinigung muss nun mit der Steuererklärung abgegeben werden. Dies geschieht in der Anlage Vorsorgeaufwendungen (AV). Unter anderem wird in der Anlage AV Zeile 11 der Verdienst aus dem Vorjahr angegeben. Dabei geht es um das Ausfüllen des Steuerbrutto.

Riester-Rente mit Kind besonders attraktiv

Warum die Riesterrente mit Kind besonders attraktiv ist, erfahren Sie übrigens auf www.meinegeldanlage.com/thema/kinderzulage-riester. Zudem erfahren Sie, wie Sie das Maximale aus der Riester-Rente herausholen.

Thema wählen & Vergleich anfordern...

Krankenversicherungsvergleich anfordern «

Lebensversicherung Vergleich « Versicherungscheck «

Immobilienfinanzierungsvergleich anfordern « Riester Rente vergleichen «

Fondsvergleich anfordern « Dread Diseasevergleich «

Firmenversicherung Versicherungsvergleich « Rentenvergleich «

Private Rentenversicherung kostenlos vergleichen «

Vergleich BU anfordern « Grundfähigkeitsversicherung Vergleich «

Rürup Rente « Kostenloser Autoversicherungsvergleich «

Altersvorsorgevergleich « Kapitalanlagen Schiffsbeteiligung «

Sterbegeldvergleich « Autokreditvergleich « Investmentcheck «

Berufsunfähigkeitsversicherung Beitragsvergleich «

Betriebliche Altersvorsorge vergleichen « Geniale Steuersparmodelle «

Britische Lebensversicherung Vergleich « Investment Kapitalanlagen «

Pflegerentenversicherung « Günstige Fremdwährungsfinanzierung «

Gewerbliche Sachversicherungen « Kostenloses Kreditangebot einholen «

Denkmalgeschützte Immobilien Investieren « Kreditvergleich «

Kreditangebot anfordern « Private Equity Fonds Investieren «

Private Krankenversicherung Preisvergleich «

Kostenlose Krankenversicherungsanalyse «

Private Krankenversicherung für Beamte «

Risikolebensversicherung vergleichen « Rürup Rentenversicherung «

Kapitallebensversicherung vergleichen «

Leistungsvergleich Gesetzliche Krankenversicherung «

Englische Lebensversicherung vergleichen «

Beitragsvergleich Krankenzusatzversicherung «

Private Krankenversicherung für Studenten «